Dieser englischsprachige Sammelband mit 16 Aufsätzen zum Thema nachhaltige Entwicklung im Tourismus gibt einen umfassenden Überblick über die Geschichte der Nachhaltigkeit und ihren Einfluss auf die Veränderungen der Wirtschaftsstruktur, über Vorläufer und Entstehung des „Ökotourismus“ und über einzelne Tourismusprojekte, etwa in Nepal oder Costa Rica. Wie oft bei Sammelbänden fehlt aber auch in diesem Buch der innere Zusammenhang zwischen den Aufsätzen. Die verschiedenen, zum Teil sehr lesenswerten Texte behandeln zwar auf interessante und kritische Art und Weise einzelne Aspekte der Nachhaltigkeit im Zusammenhang mit Tourismus aus geografischer Perspektive. Doch eine Synthese wird nicht erarbeitet, und die Empfehlungen zum Schluss des Buches fallen sehr allgemein aus. Einzelne Aufsätze sind jedoch sehr spannend; speziell erwähnt seien hier die Analyse des Mitherausgebers C. Michael Hall über die Herkunft der Nachhaltigkeitsidee, der Hintergrundbericht über Indigene Völker von Heather Zeppel oder der Text von Simon S. Milne, der den Zusammenhang zwischen der lokalen und der globalen Dimension am Beispiel des nachhaltigen Tourismus ergründet.
A Geographical Perspective, Longman, Essex 1998, 236 Seiten, £ 29.75,
ISBN 0-582-32262-6