Türkei

Rang 109
Ranking of Happiness
Zum Vergleich:
Rang 4
in der Schweiz
Rang 48
Human Development Index
Zum Vergleich:
Rang 1
in der Schweiz
Rang 101
Internationaler Korruptionsindex
Zum Vergleich:
Rang 7
in der Schweiz

Zahlen & Fakten

Menschenrechtslage

Nach wie vor mussten Menschenrechtsverteidiger*innen, Journalist*innen, Oppositionspolitiker*innen und andere Personen mit unbegründeten Ermittlungen, strafrechtlicher Verfolgung und Schuldsprüchen rechnen. Das Parlament führte drakonische Änderungen an bestehenden Gesetzen ein, die das Recht auf freie Meinungsäusserung im Internet weiter einschränkten. In mehreren Provinzen inhaftierte die Polizei unter Einsatz von rechtswidriger Gewalt Hunderte Teilnehmer*innen verbotener Pride-Märsche. Das Recht auf friedliche Versammlung war weiterhin stark eingeschränkt. Der Staatsrat, das oberste Verwaltungsgericht der Türkei, lehnte es ab, den 2021 getroffenen Beschluss des Präsidenten, aus der Istanbul-Konvention auszutreten, aufzuheben. Die Türkei beherbergte zwar weiterhin die weltweit grösste Zahl von Flüchtlingen, doch die flüchtlingsfeindliche rassistische Rhetorik in Politik und Medien nahm zu. Zudem kam es bei der gewaltsamen summarischen Abschiebung von afghanischen und anderen Staatsangehörigen zu Todesfällen und schweren Verletzungen. Es wurden schwerwiegende und glaubwürdige Vorwürfe über Folter und anderweitige Misshandlungen erhoben. (Stand 2022)

Hier gehts zum vollständigen Amnesty International Bericht zur Türkei.

Reisen in Länder, in denen die Menschenrechte missachtet werden, in denen Diktatoren oder Autokraten herrschen, können aus vielen Gründen boykottiert werden. Doch oft leiden dann die Einwohner*innen nicht nur unter dem herrschenden Regime, sondern auch durch den Ausfall der Einnahmen aus dem Tourismus. Zudem können Tourist*innen Information in und aus dem Land bringen, was für gewisse Länder enorm wichtig ist. Zentral ist jedoch, sich vor der Reise mit der Politik, Kultur und dem System im Land auseinander zu setzen!

Mehr erfahren

Religion & Sprache

Religion

99% identifizieren sich als Muslim*innen. Davon 70% als Sunnit*innen und 15-25% als Alevit*innen. Die christliche und jüdische Gemeinschaft machen eine Minderheit aus.

Mehr zum Islam erfährst du im SympathieMagazin «Islam verstehen»

Kultur & Ernährung

Ernährung

Die Küche ist jeweils stark von den regionalen Produkten abhängig. So basieren die Gerichte vom Schwarzen Meer auf Mais, Kohlsorten und Fisch, wohingegen die Gerichte von der türkischen Ägäis die ganze Vielfalt der Gemüsesorten widerspiegeln wie die Vorherrschaft des Olivenöls. Zentralanatolien mit seinen endlosen Weizenfeldern verdankt die türkische Küche vielfältige Teigwaren. Aus Ostanatolien, wo die Haustierzucht überwiegt, kommen die leckeren Kebabs.

Mehr dazu erfährst du im SympathieMagazin «Türkei verstehen»

Do’s & Dont’s

Do’s:

In Restaurants sind 10% angemessen. Fingerspitzengefühl ist immer angesagt.

Dont’s:

Vermeide es Moscheen während den Gebetszeiten und am heiligen Freitag zur Zeit des Mittagsgebet zu besuchen. Ansonsten können Moscheen besichtigt werden.

Mehr dazu erfährst du im SympathieMagazin «Türkei verstehen»

Angebote & Anbieter

Voilà – Angebote unseres Partners FairWeg, der Unterkünfte nach zwölf Nachhaltigkeitskriterien auswählt. Darunter einige grosse Häuser, denn sie können sich eine Zertifizierung leisten. Darum suchen wir kleine, leidenschaftlich nachhaltige Anbieter*innen – bitte melden.

Berichte zu Türkei

Mobilität

An- und Abreise

Fliegen belastet das Klima stärker als jede andere Art des Reisens. Beim Verbrennen von Kerosin entstehen Schadstoffe, unter anderem Kohlendioxid (CO2). Dieses trägt massgeblich zur globalen Erwärmung bei.

Flug Zürich - Ankara: CO2-Ausstoss in kg
Emissionen pro Passagier auf einem Hin- und Rückflug
1158 kg CO2
Betrieb eines Kühlschranks für ein Jahr, durchschnittlicher Strommix
100 kg CO2
Ein Jahr Autofahren (Mittelklassewagen, 12.000 km)
2000 kg CO2
Klimaverträgliches Jahresbudget eines Menschen
2300 kg CO2

Fortbewegung im Inland

Das Bussystem ist sehr gut ausgebaut. In jeder Stadt befindet sich ein Busbahnhof, otogar. Dort bieten verschiedene Linien ihre Dienste an. Busfahren ist sehr günstig, es lohnt sich auch die renommierten Linien zu benutzen. Diese setzen modernste Reisebusse ein und die Fahrer*innen werden auf längeren Strecken ausgewechselt. In kleinen Orten kann man mit preisgünstigen Sammeltaxen (dolmuş) fahren, die auf Handzeichen halten.

Klimakompensation

Auf dem Treibhausgasrechner des fairunterwegs-Mitglieds myclimate kannst du die klimaschädlichen Emissionen deiner nächsten Reise berechnen und gleich in ein Klimaschutzprojekt investieren. Welche Projekte du mit deinem Beitrag unterstützt, erfährst du auf der myclimate-Webseite. Hintergrundinformationen zu Klimakompensation findest du im fairunterwegs-ABC.

Einstimmen

Beschreibung und Quellennachweis

Human Development Index

Der IHDI kombiniert die durchschnittlichen Errungenschaften eines Landes in den Bereichen Gesundheit, Bildung und Einkommen mit der Verteilung dieser Errungenschaften auf die Bevölkerung des Landes, indem der Durchschnittswert jeder Dimension entsprechend dem Grad der Ungleichheit "abgezinst" wird. Somit ist der IHDI ein verteilungsabhängiges Durchschnittsniveau der menschlichen Entwicklung.


Zwei Länder mit unterschiedlichen Verteilungen der Errungenschaften können den gleichen durchschnittlichen HDI-Wert haben. Unter perfekter Gleichheit ist der IHDI gleich dem HDI, fällt aber unter den HDI, wenn die Ungleichheit zunimmt.

Human Development Report

Internationaler Korruptionsindex

Der Internationaler Korruptionsindex, kurz CPI, bewertet und stuft Länder danach ein, wie korrupt der öffentliche Sektor eines Landes von ExpertInnen und Geschäftsleuten wahrgenommen wird. Der CPI ist ein zusammengesetzter Index, eine Kombination aus 13 Umfragen und Einschätzungen zur Korruption, die von einer Vielzahl renommierter Institutionen erhoben wurden. Der CPI ist der weltweit am häufigsten verwendete Indikator für Korruption.

Die Punktzahl eines Landes gibt den wahrgenommenen Grad der Korruption im öffentlichen Sektor auf einer Skala von 0-100 an, wobei 0 bedeutet, dass ein Land als hochgradig korrupt wahrgenommen wird, und 100, dass ein Land als nicht korrupt wahrgenommen wird. 

Transparency International

Ranking of Happiness

Der World Happiness Report (etwa „Welt-Glücks-Bericht“) ist ein jährlich vom Sustainable Development Solutions Network der Vereinten Nationen veröffentlichter Bericht. Darin beschreiben ExpertInnen unterschiedlicher Wissenschaften wie Wirtschaft, Psychologie, Umfrageanalyse und Statistik, wie das Messen des Wohlbefindens effektiv genutzt werden kann, um den Fortschritt von Nationen zu erfassen.

World Happiness Report